0032(80)540100

DIE WAHL DES RICHTIGEN TREIBSTOFF FÜR IHR NEUES AUTO

Wie finden Sie das Auto, das für Sie am besten geeignet ist? Schon die Wahl des Motors oder des Treibstoffs wirft bei vielen Leuten Fragen auf. Diese Auswahlhilfe reagiert auf diese Fragen. Vielleicht haben Sie schon über das Modell nachgedacht, sich Gedanken gemacht zu den Funktionen, die Sie am praktischsten finden und Ihre wichtigsten Arten von Fahrten und Reisen.

Allerdings hat sich die Motorentechnologie erheblich weiterentwickelt in den letzten Jahren und die Regierung hat entsprechend die Steuern angepasst. Auch das hat vielleicht Einfluss auf die Wahl Ihres Auto.
Um unseren Kunden bei Ihrer Wahl zu helfen, und den verbraucher über den Sachverhalt im Bezug auf Dieselfahrzeuge objektiv zu informieren, geben wir hier für jede Motorentechnologie eine klare Vorstellung über Verbrauch, seine Auswirkungen auf die Umwelt und mögliche Steuervorteile.

Ein Auto ist für viele eine Investition über mehrere Jahre. So ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Wahl, die Sie heute treffen, auch später immernoch Ihren Bedürfnissen entspricht. Um Ihre Bedürfnisse leichter zu bewerten, kann es nützlich sein, sich die folgenden Fragen zu stellen:

Ist das Auto für den beruflichen oder privaten Gebrauch bestimmt?
Wie ist die aktuelle Familienzusammensetzung und was ist darin Ihre Rolle?
Ihre Zukunftspläne dazu?
Wie oft benutzt du dein Auto und welche Entfernungen leistest es?
Wie viele Kilometer fahren Sie durchschnittlich pro Jahr?
Welche Leistung erwarten Sie vom Motor (fahren Sie viele Autobahnstrecken oder in bergigem Gelände)?
Wie groß sollte der Kofferraum sein?
Transportieren Sie regelmäßig mehrere passagiere oder größere Lasten, benutzen Sie einen Anhänger/ einen Wohnwagen ...?
Welches Tempo, welchen Auftritt sollte Ihr Auto haben?
Welche technologische Ausrüstung und Möglichkeiten wünschen Sie?
Welche Sicherheitsmerkmale sollte Ihr Auto haben?


Die Wahl des richtigen Antriebs: Gut für die Brieftasche UND für die Umwelt!

Aufgrund der vielen Anstrengungen, die unternommen wurden, um Autos umweltfreundlicher zu gestalten, hat sich der Autoantrieb in den letzten Jahren stark verändert. Die traditionelle Wahl zwischen Benzin und Diesel ist immer noch relevant, aber wie lange Werden wir weiterhin fossile Brennstoffe verwenden? Werden wir bald alle mit Strom fahren? Denn durch die Wahl des richtigen Kraftstoffs können Sie viel Energie und somit nicht nur Verbrauchskosten sparen, sondern auch zur Verbesserung der Umwelt beitragen.   Mehr als 99% aller neuen Autos unseres Landes verwenden fossile Brennstoffe.
Das Elektroauto wird zwar in den nächsten Jahren einen beträchtlichen Fortschritt erleben, Diesel- und Benzinautos sind aber in den nächsten 20 Jahren noch nicht von unseren Straßen weg zu denken.
  1. Neue Autos verschmutzen weniger, denn Alle neuen Autos und Motorentechnologien erfüllen die höchsten europäischen Umweltstandards, die sind heute die strengsten der Welt.
  2. Passen Sie Ihr Auto an Ihre Anforderungen an. Wählen Sie den geeigneten Antriebsmodus im Verhältnis zu den Strecken, die Sie mit Ihrem Auto hinter sich bringenn. Das Spart Treibstoff und geld!
  3. Passen Sie Ihren Fahrstil an Am Steuer können Sie selbst den Unterschied machen. Antrieb so in einer ökonomischen und vorausschauenden Weise, um dem zu kommen Standardverbrauch für Ihr Auto angegeben.

BENZINER

Benzinautos sind die erfolgreichsten Fahrzeuge und werden bevorzugt von Fahrern genutzt, die kurze und lange Strecken fahren müssen wie zum Beispiel in der Stadt. Ihren Aufschwung erlebten die Benziner, nachdem die Regierung den Preisunterschied zwischen Benzin und Diesel an den Tankstellen reduziert haben. Auch der Kaufpreis und die Wartungskosten sind im Durchschnitt niedriger als andere. Benziner sind deutlich wirtschaftlicher, sie sind vielseitig, bekommen außerdem Gute Noten unter dem Gesichtspunkt der Abgase.

DIESEL

Dieselmotoren sind die beste Wahl für Fahrer, die durchschnittlich mehr als 25.000km jâhrlich zurück legen und viel Strecke auf der Autobahn zurücklegen. Wenn Sie eine große Familie haben und oft gemeinsam verreisen, oder Sie regelmäßig schwere lasten transportieren oder ziehen, wie einen Anhänger oder einen Wohnwagen, ist der Diesel ein sparsamer Partner im Berufsalltag oder privat. Der Staat hat Maßnahmen ergriffen, den Preis von Benzin und Diesel auszugleichen, weshalb Sie weite Strecken fahren müssen, um die Differenz des höheren Kaufpreis' eines Dieselfahrzeug zurück zu gewinnen. Aber dank der Wirtschaftlichkeit ist ein Dieselfahrzeug Effizient und Zuverlässig ist das oft der Fall, wenn die ersten 25 000 km zurückgelegt wurden.

Dieselmotoren zeichen sich durch einen niedrigen verbrauch und daher auch eine geringe CO2-Belastung aus und ihre hohen Partikelemissionen gehören der Vergangenheit an. Zwar produzieren Dieselfahrzeuge NOX (Stickoxide - oxyde d’azote), die aber dank Modernisierung der Filter und Katalysatoren den aktuellen und zukünftigen Normen entsprechen.

Städte der ganzen Welt richen Zonen ein, in denen die Emissionen gesenkt werden sollen und in denen Fahrzeuge, die den Umweltnormen nicht entsprechen (das betrifft hauptsâchlich ältere Fahrzeuge) nicht mehr zugelassen werden. Die Abgaswerte und die Umweltklasse (Euronorm) Ihres Fahrzeugs finden Sie in den Fahzeugpapieren.

HYBRID

Wenn Sie denken, dass Elektrische Fahrzeuge umweltfreundlichen sind, aber Angst haben, wegen einer leeren Batterie auf der Strecke zu bleiben, ist für viele ökologisch denkenden Fahrer ist die die beste Wahl ein Hybrid.

Aus zwei mach eins: der Hybridmotor verbindet einen Verbrennungs- und einen Elektromotor mit einer Batterie. Die Batterie läd sich durch den Fahrbetrieb und Bremsen selbst immer neu auf - so braucht der Hybrid nicht von außen geladen zu werden. Ein Hybridfahrzeug ist für die Nutzung in der Stadt bestens ausgelegt: Es passt den Antrieb automatisch an die Situation an, und wählt dazu den sparsamsten Motor.

Der Verbrauch von Hybridfahrzeugen ist sehr gering und die Emissionen daher auch. Besonders im Stadtverkehr und über kurze Strecken sind sie sehr sparsam, müssen daher auch seltener getankt werden. Diese Vorteile rechtfertigen auch den höheren Preis.

PLUG-IN HYBRID

Ein Plug-in-Hybrid bietet normalerweise eine elektrische Reichweite von 30 bis 50 km. Für die meisten Belgier reicht das, um ihre täglichen Fahrten nur mit Strom zu versorgen. Für längere Strecken sorgt die Kombination aus Elektromotor und Motor für mehr Fahrspaß und Komfort.
Auf der anderen Seite ist es wichtig, das Auto so oft wie möglich an einer Ladestation oder an einer Ladestation aufzuladen, sonst verlieren Sie die Vorteile der Hybridtechnologie. Das Laden ist wie für ein Elektroauto, außer dass die Ladezeit kürzer ist und der Ladestrom weniger benötigt wird.
Hybrid-Plug-Ins sind teurer in der Anschaffung, aber Sie können diese zusätzlichen Kosten für jeden Kilometer Strom zurückgewinnen. Sie müssen die Batterie systematisch aufladen, um die ökologischen und wirtschaftlichen Vorteile zu maximieren, sonst würden Sie unnötigerweise einen schweren Akku tragen, der den durchschnittlichen Stromverbrauch erhöhen würde.
Für die meisten hybriden Plug-ins werden geschäftliche Nutzer in den kommenden Jahren, auch nach 2020, von sehr vorteilhaften Steuerregeln (Kostenreduktionen und Allzweckvorteilen) profitieren.
In Flandern sind wirtschaftliche Hybrid-Plug-Ins (bis zu 50 g CO2 / km) bis Ende 2020 von der Verkehrssteuer befreit. In anderen Regionen können bestimmte Plug-in-Modelle mit einer niedrigeren Steuer angemeldet werden.
Mit dem Elektromotor von Plug-in-Hybriden können Sie 30 bis 50 Kilometer ohne Emissionen fahren.

ELEKTRISCH

Derzeit haben Elektroautos eine Autonomie von einigen hundert Kilometern. Dies ist ausreichend für die täglichen Fahrten des durchschnittlichen Belgiers, aber für längere Fahrten müssen Sie einen Stopp zum Nachladen bieten. Zumal die reale Autonomie durch Fahrstil, Wetter und Verkehrslage begrenzt sein kann. Elektroautos sind aufgrund ihrer teuren Technologie und geringen Produktions immer noch teuer in der Anschaffung, aber sie kompensieren dies vor allem aufgrund ihres extrem niedrigen Preises pro gefahrenen Kilometer und ihrer geringen Wartungskosten. Bis 2020 wird Flandern Elektroautos von der Steuer befreien. Die jährliche Verkehrssteuer und Steuervorteile für Dienstwagen werden auch in den kommenden Jahren sehr attraktiv bleiben. Steuerabzugsfähigkeit ist eine bundesstaatliche Zuständigkeit, jährliche Zirkulationssteuern sind regionale Gerichtsbarkeiten. Informieren Sie sich über alle Steuerregeln, bevor Sie ein neues Auto kaufen.   Eine besondere Variante des Elektroautos, das Wasserstoffauto, emittiert nur Wasserdampf. Derzeit sind diese Autos noch sehr selten, aber immer mehr Hersteller entwickeln diese Technologie auf der Suche nach emissionsfreier Mobilität! Wasserstoff wird sicherlich in naher Zukunft eine revolutionäre Technologie sein.

Wenn Sie mit Strom fahren, belasten Sie die Umwelt nicht. Indem Sie grüne Energie verwenden, um Ihr Auto aufzuladen, maximieren Sie den Umfang Ihrer Bemühungen für die Umwelt!

GAS

LPG wird zunehmend durch CNG, Erdgas unter hohem Druck, ersetzt. Die CNG-Autos sind auch im Falle eines Unfalls absolut sicher und in vielen Parkhäusern willkommen. Die Tankinfrastruktur muss noch ausgebaut werden, aber dieser Autotyp hat noch einen Benzin-Tank an Bord.

Erdgas ist ein fossiler Kraftstoff mit sehr geringen Partikelemissionen. Und da Erdgasautos sehr sparsam sind, liegen die CO2-Emissionen ebenfalls um ein Viertel unter denen eines Autos mit Verbrennungsmotors.

Der Kaufpreis für Erdgasautos ist aufgrund des zusätzlichen Gaseinbaus etwas höher, Erdgas ist jedoch deutlich günstiger als Benzin und Diesel. Wenn Sie viele Kilometer zurücklegen, kostet ein CNG-Fahrzeug sogar weniger als ein sparsamer Diesel. LPG- und CNG-Fahrzeuge haben einen niedrigen Kraftstoffpreis, da sie nicht der Verbrauchssteuer unterliegen. Dieser Vorteil ist jedoch für LPG aufgrund einer zusätzlichen Verkehrssteuer teilweise verloren.


Das Auto ist das bevorzugte Transportmittel für Belgier: Rund 80% der von Fahrzeugen gefahrenen Kilometer werden mit dem Auto zurückzulegt. Und zwei von drei Belgiern fahren durchschnittlich mit dem Auto zur Arbeit. In den letzten Jahren haben alternative Lösungen wie Radfahren (Elektro) und der öffentliche Verkehr hat an Boden gewonnen, aber die Zahl der Autobesitzer ist stetig gestiegen.   Mobilität im Allgemeinen ist für 23% der gesamten CO2-Emissionen von Menschen verantwortlich. 13% kommen aus dem Autoverkehr. Stromerzeugung, Industrie und Gebäudeheizung sind weitere wichtige Quellen für CO2-Emissionen.

Da unser Land eine steigende Anzahl von Fahrzeugen hat und die durchschnittliche Anzahl der gefahrenen Kilometer pro Fahrzeug stabil bleibt, sind die gesamten CO2-Emissionen aus dem Verkehr in den letzten Jahren nicht gesunken. Allerdings, sind durch die effizientesten Technologien von Autos die Reduzierung von Emissionen durch Partikel, Kohlenstoffoxide und anderen Schadstoffen deutlich spürbar. Mit anderen Worten, die Luftqualität hat sich durch die Entwicklung der Fahrzeuge bereits deutlich verbessert.


Diese Informationen stammen aus der Broschüre von TRAXIO zur Information von Verbrauchern über Treibstoffe im Rahmen des Autosalon 2018. Mehr Infos finden Sie in der Broschüre online unter:

http://leguideauto.be/wp-content/uploads/2018/01/FEBIAC_Autosalon_Brochure_FR.pdf